Startseite des Statistischen Amts

0 Das Baselbiet in der Schweiz | 1 Bevölkerung | 2 Raum und Umwelt | 3 Arbeit und Erwerb | 4 Volkswirtschaft | 5 Preise | 6 Industrie und Dienstleistungen |
7 Land- und Forstwirtschaft | 8 Energie | 9 Bau- und Wohnungswesen | 10 Tourismus | 11 Verkehr | 12 Banken und Versicherungen | 13 Soziale Sicherheit |
14 Gesundheit | 15 Bildung | 16 Kultur und Sport | 17 Politik | 18 Öffentliche Finanzen | 19 Rechtspflege | 20 Gleichstellung von Frau und Mann |
21 Nachhaltige Entwicklung
Statistisches Amt des Kantons Basel-Landschaft
Sozialversicherungen | Krankenversicherungen | Bedarfsabhängige Sozialleistungen | Sozialhilfe |

Letzte Änderung: 09.08.2018

Monatliche Krankenkassenprämien in Fr. und Beiträge zur Prämienverbilligung in 1000 Fr. seit 2004
Kanton Basel-Landschaft
Krankenkassenprämie, 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
Beiträge zur Prämienverbilligung                            
Durchschnittsprämie Erwachsene  286 295 309 315 318 332 368 399 409 414 421 442 461 488
Durchschnittsprämie  junge Erwachsene 219 228 240 245 247 265 307 348 365 374 384 406 422 450
Durchschnittsprämie  Kind 74 74 76 77 78 80 90 98 100 99 101 105 108 117
Minimalprämie Erwachsene1 242 264 264 287 281 293 308 328 347 353 360 378 398 430
Minimalprämie junge Erwachsene1 177 169 198 206 234 243 261 299 323 331 338 357 363 409
Minimalprämie Kind1 61 59 64 65 72 68 67 83 81 82 84 88 91 84
Prämienverbilligung total 99 588 96 753 89 509 93 857 92 517 97 429 121 129 125 389 118 038 119 965 115 632 113 994 111 107 117 020
Prämienverbilligung Anteil Bund 59 455 57 815 55 660 58 366 68 607 63 870 69 237 73 856 75 117 76 071 77 745 81 305 85 417 90 308
Prämienverbilligung Anteil Kanton2 40 132 38 938 33 849 35 492 23 910 33 559 51 891 51 533 42 921 43 894 37 887 32 688 25 690 26 712
Subventionssumme3,4 126 789 128 174 133 951 141 324 ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
Ausschöpfungsquote in %4 79 75 67 66 ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
1 Ordentliche Franchise mit Unfall, trad. Versicherungsmodell. 
2 Zunahme des Kantonsanteils im Jahr 2010: Aufgrund des starken Anstiegs der Prämien in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung hat der Regierungsrat beschlossen, die Richtprämien für das Jahr 2010 zu erhöhen.
3 Maximaler Subventionsbetrag von Bund und Kanton in 1000 Fr. bei Ausschöpfung 100%.
4 Seit dem Inkrafttreten des Neuen Finanzausgleichs (NFA) Anfang 2008 bezahlt der Bund einen Pauschalbetrag von 7,5% der Bruttokosten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung und die Kantone stocken diesen Bundesbeitrag individuell auf. Die Subventionssumme bei 100% Ausschöpfung und die Ausschöpfungsquote werden deshalb ab 2008 nicht mehr angegeben.
Quelle: Finanzverwaltung Basel-Landschaft
Statistisches Amt des Kantons Basel-Landschaft